Ausflugsziele in der näheren Umgebung

Mögen Sie es, im Urlaub aktiv zu sein, bietet Ihnen unsere Umgebung vielfältige Möglichkeiten für aktive, sportliche Erholung sowie viele sehenswerte Ausflugsziele. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen ein paar Anregungen geben und Möglichkeiten aufzeigen, die dazu beitragen werden, Ihren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

  1 2 3   
Haus der Natur in Goldisthal

Haus der Natur in Goldisthal

„Der fröhliche Mann kann wieder lachen!“
In der kleinen Schwarzatalgemeinde Goldisthal ist ein weiteres Highlight entstanden. Hier wo das wildromantische Schwarzatal auf den Rennsteig trifft, ist Natur Trumpf!
Auf anschauliche Weise wird die Geschichte der Region vom Goldbergbau, den Köhlern, bis hin zur Nutzung der Wasserkraft für Mühlen oder zur heutigen Energiegewinnung präsentiert.  Aber auch die besonderen Eigenschaften des Jagdreviers der Schwarzburger Grafen mit ihrer Jagdhütte auf dem Wurzelberg  werden reflektiert.
Der 3-geschossige Fachwerkbau des Gasthauses „Zum fröhlichen Mann“ aus dem 18. Jahrhundert wurde liebevoll restauriert und dient heute in neuer Funktion dazu, den Wald als unseren Partner wieder zu entdecken und dem Menschen die Natur näher zu bringen. Die  Ausstellung im „Haus der Natur“ ist kindergerecht und Umweltbildung wird spielerisch vermittelt.

Natur erleben - im Haus der Natur in GoldisthalIm Mittelpunkt der Ausstellung steht jedoch der Wald. Dieser wird auf eine stark erlebnisreiche und sinnliche Art präsentiert. Wissenschaftlich fundiert, aber für Klein und Groß verständlich, vermittelt die Ausstellung die „Besonderen“ Walderlebnisse.
Durch eine Vielfalt an Hilfsmitteln wird der Gang durch die Ausstellung mittels verschiedener Spielangebote, Hörstationen mit regionalen Sagen, Videos und Animationen begleitet.
Insofern ist das ausgestellte Erlebnis „Wald“ ein Ausgangspunkt für das direkte Erlebnis des Thüringer Waldes, welcher Goldisthal, im Schwarzatal gelegen, in voller Schönheit umgibt.
Müde vom vielen Neuen? Dann herein ins neue Café! Im gemütlichen Ambiente des 18. Jahrhunderts wird Tee oder Kaffee  gereicht. Natürlich darf Bier in einer  ehemaligen Braustation nicht fehlen. Für den kleinen Hunger gibt´s Snacks und Kleinigkeiten, sodass jede/r Spurensucher/in und Abenteurer/in auf seine/ihre Kosten kommt.


 
Burg Lauenstein

Burg Lauenstein

Nur 3 km von Gräfenthal entfernt befindest sich die mittelalterliche Höhenburg, gelegen im thüringisch - fränkischen Schiefergebirge. Ursprünglich gehörte die Herrschaft Lauenstein zum Gebiet des Orlagaus. Nach der ersten Jahrtausendwende wurde das Gebiet an den Oberläufen der Saale (Nebenfluß Loquitz) durch Mönche des Benediktinernklosters Saalfeld kolonisiert. Die Burg Lauenstein stellte einen herrschaftlichen Mittelpunkt in dem damaligen Rodungsgebiet dar. Ein Highlight ist das alle 2 Jahre stattfindende Lauensteiner Burgfest. Der kleine Ort Lauenstein wird über die Festtage in eine mittelalterliche Kulisse versetzt. Lassen Sie sich überraschen von Gauklern, Landsknechten und einem gewissen mittelalterlichen Ambiente. Das Burgfest findet alle zwei Jahre am 4. Wochenende im Juni statt.


www.ludwigsstadt.de/index.php?id=3&id2=2&id3=1
 
Schiefermuseum Ludwigstadt

Schiefermuseum Ludwigstadt

1981 wurde in der ehemaligen Dorfschule von Steinbach an der Haide ein Schiefermuseum gegründet. 1986 konnte das aus kleinen Anfängen heraus aufgebaute Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Aus Platzgründen wurde das Museum 1993 nach Ludwigsstadt, in ein ehemaliges Fabrikgebäude direkt an der B 85, verlegt.

Das Museum umfaßt zur Zeit folgende Abteilungen: Geologie im Raum Ludwigsstadt und dem angrenzenden Thüringen, Geschichtliches vom Schieferbergbau, Arbeit im Schieferbruch, Arbeit in den Spalthütten, Schiefertafel- und Schiefergriffelherstellung, Wetzsteingewinnung aus Schiefer, Schieferwerksteine und elektrotechnische Isolierplatten aus Schiefer, Grabsteine und Kunstgewerbeartikel aus Schiefer, Schiefer als Rohstoff für die Industrie, Schieferdeckhandwerk, Sozialgeschichte der Schieferindustrie.


www.ludwigsstadt.de/index.php?id=3&id2=2&id3=2
 
Thüringer Warte - Ludwigstadt

Thüringer Warte - Ludwigstadt

Hoch über Lauenstein steht auf dem Gipfel des 678 m hohen Ratzenberg, der Aussichtsturm "Thüringer Warte". Der 26,5 m hohe Turm steht kaum 200 m von der thüringisch-bayerischen Landesgrenze entfernt. Sie wurde durch ihre einmalige Lage unmittelbar an der ehemaligen Zonengrenze zum Fenster nach Thüringen. Weit hinein ins "Grüne Herz Deutschlands" reicht der Blick von der in 700 m Höhe gelegenen Aussichtsplattform. So zog der Turm in seinem fast 40-jährigen Bestehen unzählige Besucher, besonders viele "ehemalige" Thüringer, die einen Blick in ihre alte Heimat werfen wollten, an.

www.ludwigsstadt.de/index.php?id=3&id2=2&id3=3
 
Saalfelder Feengrotten

Saalfelder Feengrotten

Die Saalfelder Feengrotten stehen im Guinness-Buch der Rekorde, weil die Natur sie zu den farbenreichsten ihrer Art auf der ganzen Welt werden ließ. Sie gehören zu den bekanntesten Touristenattraktionen Thüringens und sind zugleich ein eindrucksvolles Zeugnis mittelalterlichen Bergbaus.
www.feengrotten.de
 
Der Rennsteig - beliebter Wanderweg auf den Höhen des Thüringer Waldes

Der Rennsteig - beliebter Wanderweg auf den Höhen des Thüringer Waldes

Sie befinden sich in unmittelbarerer Nähe zum Rennsteig, einem weit über die Grenzen von Thüringen hinaus bekannten und beliebten Wanderweges!
www.rennsteig.de
 
Haflinger Gestüt Meura

Haflinger Gestüt Meura

Tauchen Sie ein in die Welt der Haflinger und genießen Sie im Gestüt in der Gemeinde Meura diese wunderschönen und stolzen Tiere hautnah!

Neben täglichen Gestütsführungen finden hier auch weitere saisonale Events statt. Genaue Informationen finden Sie direkt auf den Seiten des Gestüts!

www.haflinger-in-meura.de
 
Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn

Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn

Die Steilstrecke der Bergbahn wird von einer Standseilbahn überwunden. An einem Ende des Seils befindet sich ein stufenförmiger Personenwagen, am gegenüberliegenden Seilende ist eine Güterbühne befestigt. Auf der Güterbühne befindet sich im Normalfall ein Aufsetzwagen zur Personenbeförderung. Die Bergbahn ist 2002 komplett restauriert und mit neuer Antriebs- und Sicherheitstechnik ausgestattet worden.

www.oberweissbacher-bergbahn.de/obs/view/index.shtml
 
Tubing-Anlage in Siegmundsburg

Tubing-Anlage in Siegmundsburg

Fun-Sport und Action in Thüringen! Jede Jahreszeit hat ihre Reize und auch der Herbst kann durchaus zu Sport und Spaß im Freien verlocken. Nutzen Sie jetzt einen sonnigen Tag für einen Ausflug nach Siegmundsburg. Hier schwingen sie sich in die bunten Reifen und hatten jede Menge Spaß bei den rasanten Fahrten auf der fast 200 Meter langen Bahn. Ob mit der Familie oder mit Freunden, ob beim Wochenend- oder Schulausflug - Sommer oder Winter - hier haben Sie auf jeden Fall Ihren Spaß!
www.snow-und-sommer-tubing-siegmundsburg.de
 
Skiarena & Bikepark Silbersattel

Skiarena & Bikepark Silbersattel

Im Winter finden Sie hier ein herrliches Skigebiet mit Liften und im Sommer wird das weitläufige Gelände als Bikepark genutzt. In der Saison fahren regelmäßig Zubringerbusse. Im Winter gibt es außer den Abfahrten auch ein weitläufig gespurtes Loipennetz!

www.silbersattel.de
 
  1 2 3   
Öffnungszeiten
Blick auf den Georg-Stift
Das Grenz- und Heimatmuseum Gräfenthal hat vom 1. November 2013 bis zum 31. März 2014 geschlossen.
Nach telefonischer Anmeldung unter den o. a. Telefonnummern können aber Führungen angeboten werden.
Fremdenverkehr
Weitere Informationen erhalten Sie auch in der Touristinformation der Stadtverwaltung Gräfenthal, Marktplatz 1 unter der Telefonnummer: 036703-889-14.
Bild zeigt Turm von Schloss Wespenstein
Museum im Schloss

Das Museum im Schloss Wespenstein wurde zum Tag des Denkmals im September 2003 vom Heimat- und Geschichtsverein "Die Pappenheimer" eingerichtet. Es enthält mehrere Ausstellungen:

  • Baugeschichte von Schloß Wespenstein
  • Die Geschichte nach der Wende mit den Voreigentümern Kenyeres und Laass.
  • Dokumentation der Restaurierungsarbeiten ab 2003

Eine weitere Ausstellung zum Thema historische bäuerliche und bürgerliche Trachten wurde von Frau Kirchhübel zum Tag des Denkmals am 12.9.04 in 3 Räumen eröffnet. Zum Tag des Denkmals im Jahr 2006 wurden dann 2 weitere Räume mit einer Porzellanausstellung und Handarbeiten aus Omas Zeiten präsentiert.
Weiterhin wurden archäologische Funde von Bernd Bechtoldt in liebevoller Kleinarbeit sortiert, beschriftet und in Vitrinen ausgestellt.

Impressionen vom Burgfest
Impressionen vom Schlossfest Impressionen vom Schlossfest Impressionen vom Schlossfest